Behinderungen durch vorbereitende Kanalbauarbeiten im Bereich des Wohnmobilstellplatzes am „Aqua Siwa" und im Kreuzungsbereich Fischerstraße / Seestraße

Die Kanalbaumaßnahmen im Zuge des Ausbaus der Seestraße nehmen bereits konkrete Formen an. Im mittleren Bereich der Seestraße entsteht derzeit  der neue Regenwasserkanal und im Kreuzungsbereich Seestraße und Fischerstraße soll in Kürze mit den Arbeiten am neuen Schmutzwasserkanal begonnen werden.

Dafür muss ab kommenden Montag eine oberirdische Abwasserdruckleitung gelegt werden, die einen Großteil des Schmutzwassers aus der westlichen Vorstadt in einen Ersatzschacht am Wohnmobilstellplatz beim „Aqua Siwa" umleitet und damit den alten Abwasserkanal trocken legt. Diese Leitung wird entlang des Wanderweges am Stadtsee durch den Stichweg am Anglerheim bis zum Wohnmobilstellplatz geführt. In den betroffenen Bereichen am „Aqua Siwa" muss der Zeit vom 30.03. bis zum 20.04.2012 ein absolutes Halteverbot ausgesprochen werden.

Im Anschluss an die Installation der Druckrohrleitung kann mit den eigentlichen Kanalbauarbeiten begonnen werden. Hierbei ist vorgesehen, dass der neue Abwasserkanal an einen bestehenden Abwasserschacht in der Fischerstraße angeschlossen wird. Dafür muss  die Fischerstraße im Einmündungsbereich zur Seestraße halbseitig aufgegraben werden.

Entsprechend wird dort die Fahrbahn ab Ende April halbseitig gesperrt und der  Verkehr über das Verkehrszeichen „Vorfahrt gewähren" an der Baustelle vorbeigeführt. Aus Sicherheitsgründen muss dann auch der westliche Bürgersteig in diesem Zeitraum gesperrt werden, da nicht ausgeschlossen werden kann, dass Fahrzeuge an der verengten Stelle bei unklaren Verkehrsituationen dorthin ausweichen. Fußgänger werden gebeten, den Bereich Fischerstraße und „Aqua Siwa" über den Theaterplatz und den Stichweg am Burgtheater anzusteuern. Die Vorbereitung zu dieser Baumaßnahme im Kreuzungsbereich Fischerstraße / Seestraße werden ab kommenden Montag beginnen, mit der Demontage der bestehenden Lichtsignalanlage sowie der Herrichtung des westlichen Gehweges für ausweichenden Verkehr. Hierbei kann es zeitweise zu Fahrbahneinengungen kommen.

 
 
 

 

 
 
Druckvorschau