Erstes wichtiges Etappenziel erreicht
Regenklärbecken in der Seestraße fertiggestellt

Ein Bestandteil der großen Verkehrsbaumaßnahme „Südliche Sammelstraße" ist die Neuordnung der Entwässerung, die auch zur Entlastung der Ratzeburger Seen von Verunreinigungen aus dem Fahrzeugverkehr und zur Verminderung der Gefahr von Gewässerverunreinigung nach Ölunfällen führen soll.

In der Seestraße, in der Höhe der Einmündung Spritzenberg, wurde nun ein unterirdisches Regenklärbecken in Stahlbeton-Bauweise fertiggestellt und bereits in Betrieb genommen. Das Becken, mit einem Rauminhalt von 120 m³, bei einer Tiefe von 3 m, von dem außer unauffälligen Schachtdeckeln künftig nichts mehr zu sehen sein wird, kann das Niederschlagswasser aus einem etwa 6 ha großen Innenstadtgebiet mit Bundes- und Hauptverkehrsstraßen reinigen.


Flutung des Rohrgrabens für die Ablaufleitung

 
 
 

 

 
 
Druckvorschau