Fertigstellung der nördlichen Brückenhälfte
erfordert nochmalige Ampelregelung


Ab kommenden Donnerstag, den 15. November 2012, muss der Verkehr auf der B208 über die der Baustelle „Südliche Sammelstraße" abermals für rund drei Wochen auf eine  Fahrbahnspur eingeschränkt werden.

  

Wie die Firma EUROVIA mitteilte, soll nach der Fertigstellung des ersten Brückenbauwerks nun die Verlegung der B208 auf das neue Brückenteilstück vorbereitet werden, über die nachfolgend der Verkehr bis zum Ende der Baumaßnahme zweispurig geführt werden soll. Dies beinhaltet diverse Arbeiten im Straßenraum, wie die Anrampung der Fahrbahn an die Brücke sowie die Herstellung einer provisorischen Fahrbahndecke, so dass sich Verkehrsbehinderungen nicht vermeiden lassen. Eine Ampelregelung wird den Verkehr an der Baustelle regeln.

  

Nach Verlegung der Bundestraße vom alten Brückenbauwerk auf das neue Brückenteilstück soll mit der Gründung der südlichen Brückenwiderlager begonnen werden. Parallel werden auch die Brückenarbeiten in der Seestraße mit der Herstellung des dortigen Widerlagers und der Pfeiler gestartet. 

 

 
 
 

 

 
 
Druckvorschau