Was macht das Zelt auf der Brücke?


Seit vergangenem Montag erscheint die Brückenbaustelle „Südliche Sammelstraße" den passierenden Verkehrsteilnehmern sehr verändert. Ein Zelt überspannt die frisch fertiggestellte erste Brückenhälfte. Hierbei handelt es sich allerdings nicht um ein Festzelt zur Vorbereitung auf die ersehnte Brückeneröffnung, sondern um einen wichtigen Feuchtigkeitsschutz für die aktuell laufende wetterfeste Präparierung des Brückenbauwerkes.

  

Ein Blick ins Zelt zeigt, dass Fachkräfte der Fa. FESA die glatte Betonoberfläche maschinell aufrauen,  um nachfolgend eine aus zwei Komponenten bestehende wasserfeste Sperrschicht aufzubringen, die das Bauwerk vor einsickerndem Oberflächenwasser schützen soll.

  

Diese Sperrschicht muss unter trockenen Bedingungen aushärten, wofür das Zelt sorgt. Im Anschluss werden die weiteren Schichten für den Straßenkörper aufgebracht.

 

 
 
 

 

 
 
Druckvorschau