Baufortschritte in der Langenbrücker Straße
Vollsperrung der Straße „Am Wall" steht bevor

Die Tiefbauarbeiten auf der südlichen Seite der Langenbrücker Straße, zwischen der Seestraße und der Straße „Am Graben" sind in den vergangen Wochen gut vorangekommen.  Die Regen- und Schmutzwasserkanäle konnten hier wie vorgesehen erneuert oder saniert werden. Zudem wurde der erste Teil der wichtigen Querung der Regenwasserkanalisation über die Langenbrücker Straße, mit der das nördliche Einzugsgebiet angeschlossen werden soll, fertiggestellt werden.

 

Aktuell hat die Firma EUROVIA damit begonnen, den neuen Gehwegsbereich herzustellen. Erste Bordsteine lassen hier den Verlauf bereits erkennen. Die Arbeiten auf der südlichen Straßenseite werden mit dem Einbringen der ersten Asphaltschicht, der sogenannten Tragschicht, beendet werden, so dass der Verkehr auf der Bundestraße hierauf umgeschwenkt werden kann.

Im Anschluss wird sich die Bautätigkeit auf die nördliche Hälfte der Langenbrücker Straße und vor allem in Richtung der Straße „Am Wall" verlagern. Auch dort sollen die Regen- und Schmutzwasserkanäle erneuert und insbesondere der Anschluss des nördlichen Regenwassereinzugsgebietes an die neue Kanalisation hergestellt werden.

  

Dazu wird ab dem 08.11.2013 die Straße „Am Wall" für voraussichtlich drei Wochen vollgesperrt werden müssen, um dort ein entsprechendes Schachtbauwerk einzurichten. Die anliegenden Parkplätze sind in dieser Zeit für Anwohner, Anlieger sowie Liefer- und Entsorgungsverkehr nicht erreichbar. Die Stadt Ratzeburg bietet allen betroffenen Parkplatzinhabern an, ihr Fahrzeug in dieser Zeit kostenfrei und unbegrenzt auf den Parkplätzen „Unter den Linden" und „Schloßwiese" abzustellen. Hierzu wird im Bürgerbüro des Rathauses unter Angabe des Kennzeichens und der Parkberechtigung ein Dauerparkschein ausgestellt. Näher liegende Dauerersatzparkplätze auf der Insel können leider nicht angeboten werden, da der dort vorhandene freie Parkraum mit seiner hohen Wechselfrequenz für die anliegenden Geschäfte und Gewerbeeinrichtungen erhalten werden muss.

Die regelmäßige Abholung des Hausmülls aus den Wohnbereichen „Am Wall" wird in der Bauphase durch die Firma EUROVIA sichergestellt.

Die Stadt Ratzeburg bittet die Anwohner und Anlieger um Verständnis für die mit der Baumaßnahme verbundenen Einschränkungen und Behinderungen.

 

 
 
 

 

 
 
Druckvorschau