"Kabelsalat" auf der Baustelle
"Südliche Sammelstraße"

Die Arbeiten an der Baustelle "Südliche Sammelstraße" können angesichts der gleichbleibend guten Witterung ohne Unterbrechung weitergeführt werden. Sie konzentrieren sich aktuell wieder auf die nördliche Hälfte der Brücke am Königsdamm. Ein Großteil aller Versorgungsleitungen, die in der Vergangenheit in einer Halterung unterhalb der Brücke eingehängt war, müssen jetzt durch das neue Brückenbauwerk geführt werden. Für den laienhaften Beobachter ein schierer Kabelsalat von Strom-, Telekom-, Fernseh - und Glasfaserleitungen, die sich dort mit Gas- und Wasserleitungen kreuzen.

Nahezu alle Versorgungsunternehmen sind in diese Umlegeaktion eingebunden, was sich in dem regen Betrieb auf dem engen Baufeld zeigt. Das Neuverlegen bietet zudem die Chance, die Leitungen fachgerecht einzubauen. Die ehemalige Führung unter der Brücke galt immer nur als Behelfsmittel und war für einige Versogungsleitungen nicht mehr optimal. Jetzt werden alle Kabel und Rohre durch den Brückenkörper gezogen und anschließend auf den für sie vorgesehenen Tiefen verlegt. So wird sich der "Kabelsalat" bald in geordneten Kabeltrassen auflösen, wobei die Fachleute vor Ort natürlich auch jetzt schon immer genau wissen, welches der unzähligen Kabel zu welchem Zweck dort liegt.

 

 
 
 

 

 
 
Druckvorschau