Finanzierung

Bei der Baumaßnahme handelt es sich eigentlich um eine Baustelle „vieler Herren" d.h. verschiedener Träger der Straßenbaulast. Deswegen gibt es auch einige „Kostenbeteiligte". Zum Einen werden der 4. und der 5. Bauabschnitt der „Südlichen Sammelstraße", zum Anderen wird die Brücke der Bundesstraße 208 (Königsdamm/ Langenbrücker Straße) erneuert, was zusätzlich mit dem Ausbau eines Knotenpunktes verbunden ist, in dem eine Stadtstraße und eine Bundesstraße aufeinander treffen. Für diese (nicht ganz simple) Finanzierungssituation gibt es ebensolche Kostenteilungs- und Fördermittelberechnungen, die rechtlich festgelegt sind. Am Ende steht eine Aufteilung der Gesamtbaukosten auf verschiedene Kostenträger (siehe unten). Zusätzlich beauftragen aber auch die verschiedenen Versorgungsleitungsträger wie die Vereinigte Stadtwerke GmbH, die Deutsche Telekom oder Kabel Deutschland eigene Leistungen auf eigene Rechnung, die zwar im Bauablauf koordiniert werden, in den Kostenteilungen jedoch nicht erscheinen.


Übersicht Gesamtbaukosten 4. und 5. Bauabschnitt/
Anschluss Königsdamm (B 208) nach Ausschreibung:
 

- Bundesrepublik Deutschland   

2,550

 Mio. €
- Stadt Ratzeburg   

2,344

 Mio. €
- GVFG-Anteil (Land S.-H.)  (75% von 2,78 Mio €) 

 2,083

 Mio. €
- Wirtschaftsbetriebe Ratzeburg - Abwasser   

 0,772

 Mio. €
- Anwohner (Ausbaubeiträge nach KAG)   

 0,394

 Mio. €
 Summe Gesamtbaukosten

 brutto

 8,143

 Mio. €
 

 

 

 

Die Baukosten entwickeln sich im laufenden Bauprozess erfahrungsgemäß abweichend von dem Ergebnis der zuvor erfolgten Ausschreibung. Aufgrund sehr unterschiedlicher Verhältnisse, die im Bestand vorgefunden werden, kann die beauftragte Baufirma die Gesamtsituation im Baufeld häufig erst bei den konkreten Arbeiten vor Ort bewerten und hat dabei auch das Recht, unverherrsehbare Baubehinderungen und Bauverzögerungen nachträglich als Kosten zu veranschlagen. Diese Nachträge sind von der Bauleitung im Einzelnen zu prüfen und, sofern berechtigt, auch in die Gesamtbaukosten einzubeziehen. Dieser Prozess des Abgleichs zwischen Bauplanung und Bauausführung  ist in einer Baumaßnahme Normalität und führt im Ergebnis zu einem sich verändernden Kostenbild.
 

Aktuell stellt sich die Baumaßnahme auf der Kostenseite nach voraussichtlicher Berechung wie folgt dar:


Geschätzte Übersicht Gesamtbaukosten 4. und 5. Bauabschnitt/
Anschluss Königsdamm (B 208) (Stand: Januar 2014)

- Bundesrepublik Deutschland   

ca. 2,725

 Mio. €
- Stadt Ratzeburg   

ca. 2,425

 Mio. €
- GVFG-Anteil (Land S.-H.)   

 ca. 2,300

 Mio. €
- Wirtschaftsbetriebe Ratzeburg - Abwasser   

 ca. 1,100

 Mio. €
- Anwohner (Ausbaubeiträge nach KAG)   

 ca. 0,330

 Mio. €
 Summe Gesamtbaukosten

 brutto

 8,880

 Mio. €
 

 

 

 

 
 
 

 

 
 
Druckvorschau